US military links use of crypto-currency in Venezuela to drug trafficking

The US Armed Forces Southern Command has again raised the issue of Nicolas Maduro’s use of crypto-money for illegal activities.

According to a local Costa Rican newspaper, in the middle of a diplomatic visit to Costa Rica this week, Craig Faller, who is the head of the U.S. Armed Forces Southern Command, again linked the use of crypto currency by the Nicolás Maduro Administration to illegal activities, this time emphasizing drug trafficking.

The meeting was attended by Michael Soto, Minister of Public Security of Costa Rica, Sharon Day, United States Ambassador to Costa Rica, and other Costa Rican and United States public officials.

Admiral Faller went so far as to state directly that the Nicolás Maduro Administration has „deep tentacles in crypto bull-money, in the digital world, cyber-weapons,“ adding that these tools have been at the service of „narco-terrorists“ and have served to increase drug trafficking in Costa Rica, Guatemala and Honduras.

Crypto-currencies to avoid sanctions

As we recently reported in Cointelegraph, this is not the first time that the use of cryptomontages by Nicolás Maduro has been echoed in Venezuela by the US Armed Forces Southern Command.

At the beginning of October Faller himself mentioned in a virtual conference that they were closely monitoring the use of these assets by Nicolás Maduro and his administration and were aware of the latter’s attempts to use cryptomoney to evade the economic sanctions the United States has imposed.

On the other hand, Nicolás Maduro has gone ahead with the idea of using crypto-currencies at the state level and has sought to do so through the so-called „Anti-Blockade Law“, a legal body that was also presented in October and which, according to Maduro’s administration, seeks to provide legal and judicial tools so that Venezuela can obtain financing and bypass the blockades. It is important to note that among the tools mentioned in the law is the use of crypto-currency to achieve the objectives.

¡Bitcoin es para una audiencia de nicho! Aquí es para quién es

El reciente estudio de Bitcoin Investor de Grayscale ha estado pintando un buen panorama para Bitcoin en términos de adopción. Más de la mitad [55%] de los inversores estadounidenses estaban interesados ​​en productos de inversión de Bitcoin en 2020, en comparación con el 36% observado en 2019. Las principales razones de este impulso han sido la pandemia que empuja a la gente a buscar nuevos medios de inversión y Bitcoin ha ha demostrado proporcionar mejores ganancias después del accidente del LED COVID-19.

A pesar del repunte en la adopción de Bitcoin , ciertos datos demográficos han expresado una falta de interés en los productos de inversión de Bitcoin. Según la encuesta de Grayscale , solo el 40% de los inversores en el grupo de edad de 55 a 64 años, que era el más antiguo de la sección encuestada, mostró familiaridad con Bitcoin. Este valor ha sido el más bajo dentro de cualquier grupo de edad. Además, solo el 30% de las personas de entre 55 y 64 años notaron una inclinación a considerar los productos de inversión de Bitcoin.

El gráfico anterior proporcionó una mejor imagen del interés que Bitcoin ha generado entre las masas. Aquí podemos notar que los seguidores de Bitcoin eran en su mayoría de las generaciones más jóvenes, desde Millenials hasta GenX.

Bitcoin preocupa a los boomers

Sabemos que la adopción de tecnología ha sido difícil a medida que subimos en la escala de edad, sin embargo, eso no parecía una preocupación importante para las criptomonedas. Sin embargo, las preocupaciones reflejaban las circunstancias de los inversores de mayor edad en lo que respecta al acceso a los ingresos por inversiones para la jubilación que se aproxima.

Mientras que otras preocupaciones sobre la volatilidad de Bitcoin afectaron a casi el 81% de los desinteresados. Sin embargo, al observar el desempeño del mercado de Bitcoin en 2020, el activo ha reflejado una gran madurez ya que los grandes anuncios positivos o negativos han sido absorbidos por el mercado de Bitcoin. Las noticias sobre las inversiones de Square en Bitcoin o la investigación de OKEx no afectaron principalmente el valor de BTC. Debido a estas preocupaciones como activo de inversión, el 84% dijo que BTC era „demasiado arriesgado para su perfil de inversión“.

Los inversionistas masculinos que viven en un área rural, de 51 años de edad, quienes con activos invertibles entre $ 100K y $ 250K declararon la razón para mantener a raya a Bitcoin como:

„No es tangible, demasiadas variables con su valor“

Mientras que las mujeres inversionistas que viven en áreas rurales, de 37 años con activos invertibles de $ 25 mil y $ 50 mil, desconfiaban de los ataques cibernéticos.

Prisøkning på Bitcoin til $ 500 000 er uunngåelig, sier Winklevoss tvillinger

De sa at virkelig adopsjon av aktivaklassen „ikke en gang har startet.“

Gemini-kryptobørsstifterne Tyler og Cameron Winklevoss sa at Bitcoin ( BTC ) til slutt vil slå $ 500 000 per mynt under et nylig intervju med podcastvert Peter McCormack

„Spørsmålet i vårt sinn er ikke så mye at det når $ 500.000, men hvor raskt,“ sa Tyler til McCormack under podcast- episoden 23. oktober . Avhandlingen hans tar hensyn til markedsverdi for gull og teoretisk sentralbankallokering. „Jeg vil påstå at $ 500 000 Bitcoin Trader faktisk er ganske konservativt og at spillet ikke engang har startet,“ bemerket Cameron.

MicroStrategy og andre som kjøper betydelige mengder Bitcoin for sine egne reserver ser ut til å indikere at markedet begynner å skifte. „Hva om hvert Fortune 100- eller 500-selskap gjør det, hva om sentralbanker begynner å gjøre det?“ Spurte Cameron. „Det har ikke en gang startet,“ la han til og analogiserte at Bitcoin er i bunnen av det første i et ni-inning baseballkamp.

“Wall Street er ikke her ennå. Institusjoner er ikke i Bitcoin akkurat nå. Det har vært et detaljhandelsfenomen det siste tiåret. Så Wall Street snakker om det, de er klar over Bitcoin, men de er ikke i det fra vårt perspektiv, men det begynner å skje. “

Grunnlaget for intervjuet var en rapport fra Tyler og Cameron som ble publisert i august 2020, med tittelen: The Case for $ 500K Bitcoin. Brødrene begynte å konstruere rapporten i januar 2020, sa Cameron i intervjuet med McCormack

„Vi begynte å tenke på hva regjeringen har gjort med den amerikanske dollaren det siste tiåret eller så og tradisjonelle slags butikker med verdi og hekker,“ forklarte Cameron. Tvillingene stoppet arbeidet med rapporten i mars da COVID fikk et globalt fotfeste. De gjenopptok papiret flere måneder senere etter å ha evaluert de økonomiske endringene som ble forårsaket av viruset.

Tyler sa at han og broren begynte å kjøpe BTC i 2012. En del av begrunnelsen for rapporten stammer fra å evaluere eiendelens ytelse blant den omliggende økonomien det siste tiåret.

Mens et økende antall bullish spådommer for Bitcoin dukket opp i løpet av 2020 , har noen holdt seg skeptiske, for eksempel gullbug Peter Schiff.

Nigerianska banker stänger av dem, så dessa aktivister använder Bitcoin för att bekämpa polisens brutalitet

När protester växer genom Nigeria som svar på polisbrutalitet, har en enklave av demonstranter vänt sig till bitcoin som en ekonomisk livlina under turbulenta tider.

Feministkoalitionens bankkonto stängdes av den här månaden efter att dess engagemang i slutet av SARS-protesterna kom fram enligt en person som är bekant men inte kopplad till gruppen som bad om att identifieras som Emma (en pseudonym). End SARS är en rörelse i Nigeria för att avskaffa Special Anti-Robbery Squad (SARS), en underavdelning av polisstyrkan med en historia av att misshandla och trakassera medborgare.

Uteslutet från det traditionella systemet samlar Feminist Coalition nu in donationer i bitcoin.

Protesten #EndSARS

Feministkoalitionen grundades i juli med ett uppdrag att ”främja jämställdhet för kvinnor i det nigerianska samhället med kärnfokus för utbildning, ekonomisk frihet och representation i offentliga ämbeten.”

Med utbrottet av protester mot polisbrutalitet denna månad har gruppen koncentrerat sig på att tillhandahålla medicinsk vård, rättshjälp och till och med begravningsfinansiering för dem som deltar i de fredliga demonstrationerna.

Sedan protesterna dök upp i början av oktober har 10 nigerianer dött av polisen, enligt CNN.

Från och med den 16 oktober har den feministiska koalitionen samlat totalt 69 891 637,15 naira (ett par dollar blyga för $ 185 000), varav 15 443 280,00 ($ 40 000) har använts för att hjälpa 128 protester över hela landet, enligt koalitionens webbplats.

Bitcoin och censurresistent insamling

All denna insamling lockade dock myndigheternas uppmärksamhet, och de stängdes utanför Flutterwave, betalningsplattformen och något av en virtuell bank som de använde för att behandla donationer. (Vid pressen hade inte Flutterwave returnerat CoinDesk begäran om kommentarer).

Det var då de vände sig till alternativ.

„En hel del medlemmar i gruppen arbetar inom teknik“, så de fattade beslutet att använda bitcoin som ett annat betalningsalternativ, sa Emma.

De började med att använda Sendcash, en plattform som omvandlar bitcoinbetalningar till naira och sedan sätter in dessa medel till en mottagares nigerianska bankkonto. Tjänsten är intuitiv och mycket användbar, men den medför risken att banker nästan säkert kommer att sniffa ut källorna till Feministiska koalitionens medel och stänga sina konton igen.

Koalitionen använder inte längre Sendcash på grund av detta troliga resultat. Men de accepterar fortfarande bitcoin: Alex Gladstein, Chief Strategy Officer för Human Rights Organization, skapade dem med en BTCPay-server. Emma kallade den självhostade betalningsprocessen ”en säkrare plånbok” jämfört med andra alternativ.

Eftersom den fungerar snett mot banksystemet är den censurresistenta betalningsportalen ett viktigt verktyg för den feministiska koalitionens insamling, sa Gladstein till CoinDesk.

„Jag skulle säga att BTCPay är viktigt eftersom det skyddar givarnas integritet och hindrar regeringen från att enkelt ta reda på vilken tjänst demonstranterna använder för att ta ut sin bitcoin till naira“, sa han.

Sedan BTCPay-doneringsalternativet BTCPay adderades den 14 oktober har koalitionen samlat ungefär 3,14 BTC (~ 36 000 $).

Större än Bitcoin

Som CoinDesk har rapporterat tidigare är nigerianerna inte främmande för hur Bitcoin-systemet låter dem flytta pengar i skuggan av det äldre finansiella systemet.

Vissa nigerianska expats använder till exempel Paxful-börsen för att skicka överföringsmedel tillbaka hem, medan andra använder bitcoin för att handla direkt med Kina.

Mer känd för de senaste protesterna mot polisbrutalitet, andra har till och med använt Bitcoin Era som ett okonfiskerat bankkonto för att undvika polisskakningar mot kontanter. Som om de ser texten på väggen snurrar den nigerianska regeringen också upp en digital version av nairan.

Emma sa ändå att bitcoin ”inte är populärt bland massorna än alls. Det finns stora hinder främst när det gäller utbildning. Men många unga nigerianer börjar nu anta kryptovaluta och den växer över hela befolkningen. ”

Vidare belyser Feministkoalitionens framgångsrika insamling med bitcoin „lite positivt ljus på kryptovaluta“, säger hon, och marknadsföringsinsatser från Binance i Nigeria mildrar också Bitcoin-stigma i landet.

Naturligtvis är Bitcoin bara ett verktyg i Nigerias kamp för medborgerliga rättigheter – det är inte ett botemedel – allt för sina medborgare. Det som verkligen behövs är konkret reform.

Nigerianer har protesterat så långt tillbaka som 2016, sade Emma, ​​för SARS avskaffande och för polisreform. Det var först vid den senaste oroligheten som började i oktober att regeringen gick med på demonstranternas krav och upplöste SARS formellt.

För många nigerianer är detta dock bara en politisk teater, och de förväntar sig att SARS-övergrepp ska migrera till en av de nya arbetsgrupper som regeringen bildar för att ta sin plats. Det är därför protesterna inte har slutat, sade Emma, ​​“för [nigerianerna] vill se en verklig förändring när det gäller polisreformen.“

Med SARS avskaffat har dock demonstranternas något-av-en-seger lämnat Emma hoppfull. Inte nödvändigtvis att saker kommer att omedelbart förändras, men att det nigerianska folket, kollektivt, börjar „vakna upp“ till regeringens övergrepp.

Det finns mer aktivitet nu än någonsin att pressa på förändring, sa hon, och det är något att vara tacksam för.

”Vi är väldigt trötta på lögner och bedrägerier, och det finns ett utbrett medvetande och uppvaknande bland unga nigerianer just nu som många säger att de aldrig har sett förut. Jag vet att jag aldrig har sett det förut och jag är så lättad att det äntligen är här. ”

Bitcoin-Preisprognose – Bullen reißen den Widerstand von 11.000 USD gegen die Konsolidierung auseinander

Die gestrige Bitcoin-Preisprognose hat sich als richtig erwiesen, da BTC / USD über den Widerstand von 11.000 USD hinausgeht . Bitcoin Revival begann den Tag bei 10.927 USD und verzeichnete ein Hoch von 11.118 USD, was einen beeindruckenden täglichen Gewinn bedeutet. Der entscheidende Schritt wurde auf den höheren Höhen von gestern aufgebaut, und die Bullen drängten über das entscheidende Widerstandsniveau hinaus, um den Fahrersitz fest in die Hand zu nehmen.

Der stagnierende Trend der letzten Wochen wurde mit der klaren Absicht gebrochen, höher zu steigen

Die meisten technischen Indikatoren auf dem Stunden-Chart sind höher geworden. Die Anleger bereiten sich darauf vor, den Tag über 11.000 USD zu schließen, um einen festen Stand zu erreichen und eine positive Tendenz zur Bitcoin-Preisprognose zu bestätigen .

Die jüngste Übernahme von BTC im Wert von 50 Millionen US-Dollar durch Square hat ebenfalls zur positiven Stimmung im Kryptobereich beigetragen. Das rechtliche Ereignis von BitMEX ist im Rückstand, und Kryptohändler suchen nach neuen Anzeichen, um ihre Kaufaktivität zu stimulieren. Da traditionelle Institutionen BTC als Anlageinstrument wählen, rücken die Mainstream-Tage von Crypto näher zusammen.

Der Bitcoin-Preis ging aus dem symmetrischen Dreieck hervor und überschritt den gleitenden 50-Tage-Durchschnitt von 10.850 USD. In den letzten vier Stunden hat der Kryptokönig seine Gewinne über 11.000 US-Dollar konsolidiert, um Gewinnbuchungen zu vermeiden. Bullen haben es sicher über dem Widerstand gelandet, wo es derzeit um 11.050 $ handelt.

Der Streit zwischen Bullen und Bären hat endlich mit dem Preisanstieg geendet. Ein Tagesschluss über 11.050 USD bestätigt den Umzug innerhalb des 24-Stunden-Zeitrahmens. Wenn sich der Staub gelegt hat, laden die Bullen ihre Munition weiter, um das Niveau von 12.430 USD zu erreichen.

Im Gegenteil, die Bären werden nicht so leicht aufgeben. Es kann Gewinnbuchungen auf höheren Ebenen ab 11.200 USD bis zu 12.000 USD geben. Institutionelle Käufe und massive Bewegungen von BTC-Walen werden erforderlich sein, um den Preis auf einem höheren Niveau zu halten und eine langfristig positive Bitcoin-Preisprognose zu bestätigen .

BTC / USD 4-Stunden-Chart – Konsolidierung von Gewinnen über 11.000 USD

Der exponentielle gleitende 20-Tage-Durchschnitt steigt nach oben, während sich das Paar über entscheidende Hürden auf dem Stunden-Chart bewegt. Der RSI befindet sich nun ebenso wie der MACD fest im positiven Bereich. Technische Indikatoren zeigen, dass Bullen den Vorteil haben, den Preis noch weiter zu erhöhen, was die gestrige Bitcoin-Preisprognose bestätigt .

Die monatelange Konsolidierung hat zu dem Urteil geführt, dass das BTC / USD-Paar zinsbullisch gestiegen ist. Die Extreme des symmetrischen Dreiecks zeigen, dass die Barriere bei 12.500 USD liegt. Die unmittelbare nächste Barriere liegt bei 11.700 USD – ein Punkt, an dem kurzfristige Händler Gewinne verbuchen können.

Bären können die positive Bitcoin-Preisprognose ruinieren und den Preis unter die 50-Tage-SMA senken, die derzeit bei 10.800 USD liegt. Es gibt jedoch eine starke Unterstützung in der Nähe von 10.700 USD, um ein plötzliches Abrutschen zu verhindern. Bullen werden hier wahrscheinlich übermäßige Verkäufe absorbieren.

Der Kauf von BTC im Wert von 50 Millionen US-Dollar ist symbolisch

Square, das berühmte, milliardenschwere Zahlungsunternehmen, vertraute auf Kryptowährungen und kündigte einen Kauf von Bitcoin im Wert von 50 Millionen US-Dollar an. Derzeit beträgt die Investition ungefähr ein Prozent der Bilanzsumme des Unternehmens. Krypto-Enthusiasten jubeln, wenn ein traditionelles Finanzinstitut in Kryptowährungen investiert, da dies die allgemeine Einführung von Krypto bedeutet.

Amrita Ahuja von Square sagte, dass Investitionen in Bitcoin die Vision des Unternehmens darstellen, mehr finanzielle Inklusion zu erreichen. Sie fügt hinzu, dass Bitcoin in den kommenden Jahren zu einer allgegenwärtigen Währung werden kann, und Square möchte eine Zukunft aufbauen, die finanziell inklusiv ist und mehrere wirtschaftliche Aspekte umfasst.

Die Bitcoin-Investition in Höhe von 50 Millionen US-Dollar ist angesichts der Größe von Square mittelmäßig, repräsentiert jedoch die sich ändernde Haltung großer Unternehmen gegenüber Kryptowährungen. Eine andere große Institution, MicroStrategy, hat vor einem Monat Bitcoin im Wert von 425 Millionen US-Dollar gekauft.

Europol: Kriminelle Aktivitäten machen 1,1% der Bitcoin-Nutzung aus

Ein Europol-Bericht hat ergeben, dass nur 1,1% des Bitcoin- Konsums mit kriminellen Aktivitäten zusammenhängen, was einem Rückgang von 94,5% gegenüber 2013 entspricht. Diese enorme Verschiebung ist auf das Aufkommen des Bitcoin Profit Handels in den Jahren seitdem zurückzuführen, aber es sind nicht alle guten Nachrichten – In dem Bericht heißt es auch, dass Datenschutzmünzen, Brieftaschen und andere verwandte Technologien eine „größte Bedrohung“ für Strafverfolgungsbehörden in Europa darstellen und dass Cyberkriminelle immer klüger mit illegal erworbener Kryptowährung umgehen .

Europol – Cyberkriminelle werden schlauer

In dem neuen Bericht über die organisierte Kriminalität im Internet, der als „Internet Organized Crime Threat Assessment“ (IOCTA) 2020 bezeichnet wird, stellt Europol fest, dass Kryptowährungen „weiterhin Zahlungen für verschiedene Formen von Cyberkriminalität erleichtern“, wobei Ransomware die primäre Methode ist und die Täter von solchen Verbrechen haben ihre Praktiken weiterentwickelt, um datenschutzorientierte Münzen und Dienstleistungen zu nutzen, um Behörden auszuweichen.

Diese „datenschutzverbesserten Coinjoin-Konzepte“ wie Wasabi und Samurai werden bei illegalen Kryptowährungsbenutzern immer beliebter, obwohl Chainalysis behauptet, Transaktionen in und aus einigen dieser Mischdienste verfolgen zu können. Europol stellt fest, dass Kryptowährungen aufgrund ihrer „Zuverlässigkeit, Irreversibilität von Transaktionen und eines wahrgenommenen Grads an Anonymität“ zur „Standardzahlungsmethode für… Ransomware und andere Erpressungsprogramme“ geworden sind.

Behörden auf der ganzen Welt haben in den letzten Monaten versucht, dieses Phänomen zu bekämpfen, indem sie Blockchain-Analyseunternehmen engagiert haben , um sie bei der Verfolgung von Geldern zu unterstützen, die mithilfe von Technologien zur Verbesserung der Privatsphäre gesendet wurden.

Legal Bitcoin Use Dwarfs Illegale Verwendung

Der Europol-Bericht war jedoch keine schlechte Nachricht für die Kryptowährung, da sich herausstellte, dass die legitime Verwendung von Kryptowährungen viel schneller gewachsen ist als die illegitime Verwendung:

Im Jahr 2019 war die überwiegende Mehrheit der Bitcoin-Transaktionen mit Investitions- und
Handelsaktivitäten verbunden, sodass kriminelle Aktivitäten trotz erheblichen Missbrauchs nur 1,1% aller Transaktionen ausmachen.

Nach eigenen Angaben von Europol bedeutet dies einen Rückgang von 94,5% gegenüber 2013, als Standorte wie die Seidenstraße der Hauptanwendungsfall für Kryptowährungen waren. Der Bitcoin-Handel ist so beliebt, dass er den illegalen Gebrauch in den Schatten stellt. Dies wird die Befürworter angesichts der anhaltend negativen Wahrnehmung von Bitcoin in der Welt äußerst begrüßen.

Comment les Cubains utilisent Bitcoin pour contourner l’embargo commercial américain

Les barrages réglementaires à Cuba empêchent les Cubains d’accéder aux marchés mondiaux.
Un YouTuber pense que Bitcoin pourrait aider.

Mais les Cubains achètent généralement Bitcoin en prime

„Les crypto – monnaies sont un moyen d’être un peu plus intégré dans le monde globalisé“, a déclaré Erich Garcia Cruz, un résident cubain qui utilise YouTube pour enseigner aux habitants comment utiliser Bitcoin pour contourner les restrictions gouvernementales et l’embargo commercial américain.

Le gouvernement cubain restreint l’accès à Internet et un embargo commercial américain restreint les importations. Cruz, créateur de la chaîne Bachecubano , pense que Bitcoin Machine pourrait aider les Cubains à contourner les barrages routiers.

Obtenez notre application pour les principales nouvelles et fonctionnalités à portée de main. Soyez le premier à essayer le jeton de déchiffrement et bien plus encore.

Depuis six mois, Havanan, 33 ans, enseigne à ses 28000 abonnés comment acheter du Bitcoin et se lancer dans la foule des marchés mondiaux.

«Je pense que les crypto-monnaies sont une magnifique solution à des milliers de problèmes actuels à Cuba. C’est pourquoi nous voulons enseigner et donner les meilleurs moyens de les utiliser pour résoudre nos problèmes quotidiens à tout prix », a déclaré l’influenceur à Portal do Bitcoin .

Les deux flux de marché à Cuba

Cruz dit que le marché des produits technologiques est entièrement contrôlé par l’État et est limité aux magasins appartenant à l’État.

Les produits de haute technologie n’arrivent que lorsque les citoyens, les membres de la famille et les touristes apportent des produits, généralement des États-Unis, sur des vols commerciaux. Ces produits sont vendus via des réseaux informels, c’est ainsi que Cruz achète du matériel qu’il présente sur sa chaîne.

Les Cubains n’ont pas non plus accès aux cartes de crédit ou de débit. Cruz n’a réussi à accéder à l’argent qu’il gagnait sur sa chaîne YouTube que lorsqu’un membre de sa famille proche, qui vit aux États-Unis, a expédié des marchandises à Cuba.

Cruz dit que la pandémie de Covid-19 a gravement affecté ces marchés commerciaux informels, qui sont „déprimés pour le moment, car il n’y a pas de vols commerciaux“. La demande a augmenté, mais l’offre est devenue chaotique.

Les crypto-monnaies comme solution

C’est là que Bitcoin entre en jeu: il permet aux Cubains de participer à l’économie mondiale sans dépendre des marchés informels. Pour Cruz, Bitcoin a fourni une liberté financière et un meilleur contrôle de l’argent qu’il gagne.

«C’est pourquoi nous recherchons des solutions qui permettent aux Cubains, par exemple, d’acheter des crypto-monnaies, de les échanger sur les marchés internationaux contre d’autres devises et d’opérer avec elles», dit-il.

Cruz souhaite apprendre à ses abonnés comment utiliser les crypto-monnaies pour les transactions. Il veut également leur demander les nombreux stratagèmes pyramidaux et les escroqueries qui cherchent à attirer les non informés.

Afrikanische Händler fallen am wenigsten auf Krypto-Betrug herein

Die Händler der Region sind sich der Betrügereien sehr bewusst und meiden sie

Die Blockchain-Forensik-Firma Chainalysis hat herausgefunden, dass Krypto-Händler in Afrika im vergangenen Jahr mit geringerer Wahrscheinlichkeit Tokens an bekannte Betrugsadressen versandt oder von ihnen erhalten haben als Händler in anderen Regionen.

Im Chainalysis „2020 Geography of Cryptocurrency Report“ stellt die Firma fest, dass der Prozentsatz illegaler Kryptowährungsaktivitäten im Zusammenhang mit Betrügereien in Afrika nicht so hoch ist wie in anderen Regionen der Welt. Illegale Kryptowährungsaktivitäten machten von Juli 2019 bis Juni 2020 nur 2% des Handelsvolumens mit Bitcoin Trader der Region in Höhe von rund 16 Milliarden US-Dollar aus. Betrügereien machten 55% dieses geringen Ausmaßes an illegalen Aktivitäten aus.

„In vielen Teilen Afrikas sind die Menschen Opfer von Finanzbetrug geworden, der in der Fiat-Welt üblich ist, wie z.B. Pyramidensysteme und andere Investitionsbetrügereien“, hieß es in dem Bericht.

„Zwar machen Betrügereien immer noch einen großen Teil der illegalen Kryptowährungsaktivitäten in Afrika aus, aber der Anteil ist nicht so hoch wie anderswo“.

In Osteuropa jedoch, wo illegale Transaktionen in diesem Jahr das Sechsfache des gesamten Kryptovolumens Afrikas ausmachten, werden wahrscheinlich mehr Menschen auf Krypto-Pyramidensysteme und „Werbegeschenke“ hereinfallen. Betrügereien kompromittierten 50% aller Krypto-Transaktionen in der Region, und Osteuropa ist eine Brutstätte der dunklen Machenschaften. Ostasiatische Händler fielen am ehesten auf Betrügereien herein, wobei 86% aller illegalen Kryptosendungen in Richtung Betrug gingen.

Wie also sind die Zahlen in Afrika im Vergleich zu anderen Regionen so niedrig geblieben, wo sie doch oft mit Krypto-Ponzi-Schemen und nigerianischen Fürsten in Verbindung gebracht werden?

Das ist schwer zu sagen, aber der Bericht stellt fest, dass es aufgrund des größeren Bewusstseins für Betrügereien im Allgemeinen schwierig ist, afrikanische Benutzer laut Bitcoin Trader davon zu überzeugen, Krypto-Plattformen wie Paxful überhaupt auszuprobieren, was bedeutet, dass diejenigen, die mutig genug sind, sich wahrscheinlich der Möglichkeit von Betrügereien in hohem Maße bewusst sind.

Die zunehmende Krypto-Ausbildung könnte eine weitere Erklärung dafür sein. Tanya Knowles, Country Managerin bei Binance Südafrika, sagte im März, dass die beste Herangehensweise für Krypto-Händler im Land darin bestehe, „sicherzustellen, dass es eine Aufklärung über Betrügereien gibt… wir müssen die Grundlagen schaffen, bevor wir die Plattform öffnen und sagen, wir müssen loslegen und mit dem Handel beginnen“.

Eine der führenden Persönlichkeiten, die sich heute in Afrika für Blockchain- und Krypto-Bildung einsetzt, war selbst einmal Opfer von Krypto-Betrügereien. Doris Ojuedeire gründete die Non-Profit-Organisation „Blockchain African Ladies“ und die Plattform „Crypto Lioness“, die beide dazu dienen, Frauen über die Blockchain-Technologie bzw. den Krypto-Handel aufzuklären.

Le borse di Vienna e Singapore abbracciano Bitcoin ed Ethereum

La Borsa di Vienna e la Borsa di Singapore si stanno riscaldando a crittovaluta

La Borsa di Vienna, o Wiener Börse, è diventata solo il terzo „mercato regolamentato ufficiale“ al mondo a quotare un prodotto Bitcoin (BTC).

Il 1° settembre la borsa ha quotato 21 prodotti Bitcoin Profit ed Ethereum (ETH) di Shares AG, „ABTC“ e „AETH“.

Thomas Rainer, responsabile dello sviluppo di Wiener Börse, ha sottolineato che la quotazione permette agli „investitori locali esperti“ di accedere ai vantaggi che un mercato azionario può offrire ai trader crittografati, tra cui „un trading monitorato, regolamentato e trasparente con informazioni in tempo reale e un regolamento sicuro tramite i loro broker abituali“.

L’amministratore delegato di 21Shares, Hany Rashwan, ha sottolineato che le quotazioni di Wiener Börse significano che gli ETP Bitcoin sono ora disponibili per tutte e tre le nazioni ‚DACH‘ – Germania, Austria e Svizzera.

„Siamo felici di condividere che il Bitcoin è ora accessibile ovunque sia per gli investitori retail che per quelli istituzionali in tutta la regione DACH“.
Ha aggiunto: „Al di fuori della regione DACH, nessun’altra giurisdizione a livello globale fornisce un accesso così ampio e completo al Bitcoin“.

Nel mese di luglio, anche gli ETP Ethereum e Bitcoin di 21Shares sono stati ammessi alla quotazione sul mercato di riferimento XETRA della Deutsche Boerse, che ospita oltre il 90% delle negoziazioni di azioni tedesche e circa il 30% delle negoziazioni degli ETF europei. In meno di due anni di attività, 21Shares ha attirato più di 100 milioni di dollari di patrimonio gestito.

In un’altra spinta all’adozione istituzionale della crittovaluta

In un’altra spinta all’adozione istituzionale della crittovaluta, la Singapore Exchange (SGX) ha annunciato di voler quotare gli indici dei prezzi di Bitcoin ed Ethereum in collaborazione con la società di dati crittografici CryptoCompare, con sede nel Regno Unito.

Mentre gli indici non consentono agli utenti di SGX di scambiare valute crittografiche, i feed dei prezzi possono essere utilizzati da altre aziende di Singapore che cercano di lanciare prodotti BTC o ETH per tracciare le fluttuazioni dei prezzi degli asset crittografici in tempo reale da una fonte affidabile.

„Mentre il mondo si muove rapidamente verso la digitalizzazione nella creazione e nell’accumulo di ricchezza, gli asset digitali sono sempre più adottati dagli investitori“, ha detto Simon Karaban, responsabile dei servizi di indicizzazione di SGX.

Blockchain kann im Kampf gegen COVID helfen

Japans Finanzminister: Blockchain kann im Kampf gegen COVID helfen

Taro Aso, Japans Finanzminister, sagte, Blockchain könnte eine mögliche Lösung für die Ermittlung von COVID-Kontakten bieten, wobei der Schwerpunkt auf dem Schutz der Privatsphäre liege.
Der japanische Finanzminister Taro Aso schlug vor, dass bei Bitcoin Up Blockchain eine Schlüsselrolle im weltweiten Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie spielen würde, da die Technologie zur Kontaktverfolgung unter Wahrung der Privatsphäre eingesetzt werden kann.

Aso hielt die Eröffnungsrede für die Blockchain Global Governance-Konferenz, auch bekannt unter dem Namen FIN/SUM Blockchain & Business, die am 24. August in Tokio stattfand.

„Im Kampf gegen weit verbreitete Infektionskrankheiten bietet Blockchain eine Lösung für den Kontakthandel“, sagte er und bezog sich dabei auf das Coronavirus.

Weltweit gibt es fast 24 Millionen Fälle von COVID-19, davon mehr als 60.000 in Japan

Trotz des Themas von Aso’s Rede war es nur einer begrenzten Anzahl von Menschen erlaubt, physisch an der Blockchain-Konferenz teilzunehmen, während andere die Redner durch Livestream-Übertragung beobachten konnten.

Der Finanzminister räumte ein, dass die Bedrohung durch das Coronavirus zwar nicht nachgelassen habe, dass aber Blockchain durch die Rückverfolgung von Kontakten jedem, der positiv getestet wurde, Privatsphäre bieten könne. Darüber hinaus könnte die Technologie den Behörden ein besseres Maß dafür geben, was in Bezug auf die Eindämmung getan werden muss, um mögliche Ausbrüche in der Zukunft zu verhindern.

Aso fügte hinzu, dass jeder Konflikt zwischen der Blockchain-Gemeinschaft und den japanischen Regulierungsbehörden gelöst werden müsse, um in dieser Hinsicht Fortschritte zu erzielen.

„Einige der Blockchain-Gemeinschaften könnten den Regulierungsbehörden gegenüber immer noch feindselig eingestellt sein, weil sie glauben, sie könnten Innovationen aufgrund mangelnden Verständnisses der Technologie behindern“, sagte er. „Was wir brauchen, ist, dass wir zusammenarbeiten und kooperieren, um die beste Nutzung der Technologie unter der besten Regierungsführung zu erwägen.

Japans Finanzminister ist nicht der erste Regulierer, der eine Blockadekette bei Bitcoin Up als Lösung für einige der Probleme vorschlägt, mit denen das Land im Rahmen von COVID konfrontiert ist. Der CEO des Finanzgiganten SBI Holdings sagte im Mai, dass die Technologie bei der Verfolgung und Rückverfolgung der Lieferkette von wichtigen Materialien, einschließlich Masken, nützlich sein könnte.